Hotels Venezuela

Mit wenigen Klicks zum Traumurlaub!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Deutschland - alle Flughäfen
Früheste Anreise Späteste Abreise
 

Hotels Venezuela - Die beliebtesten 156 Hotelangebote

1.
Hilton Manchester Airport Caracas, Venezuela (Sonstiges), Venezuela
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

2.
Dunes Beach Resort Playa Pedro Gonzalez, Isla Margarita, Venezuela
3.
Le Flamboyant Hotel Playa el Aqua, Isla Margarita, Venezuela
4.
Sunsol Isla Caribe Playa el Aqua, Isla Margarita, Venezuela
5.
Costa Linda Playa el Aqua, Isla Margarita, Venezuela
6.
Atti El Yague (Yaque), Isla Margarita, Venezuela
7.
Surf Paradise El Yague (Yaque), Isla Margarita, Venezuela
8.
Hesperia Playa El Agua Playa el Aqua, Isla Margarita, Venezuela
9.
Hesperia Isla Margarita Playa de Puerto Viejo, Isla Margarita, Venezuela
Es sehen sich gerade 6 Personen Reisen nach Venezuela an.
Seite

Reiseinformationen für Venezuela

VE
  • Hauptstadt: Caracas
  • Amtssprache: Spanisch
  • Zeitzone: MESZ – 6,5 Stunden
  • Fläche: 912.050 km²
  • Einwohner: 27223000
  • Währung: Venezuelanischer Bolivar
  • Strom: 110 V, 60 Hz, ein Adapter ist notwendig
  • Flugdauer: ca. 10 Stunden
  • Impfschutz: Das Auswärtige Amt empfiehlt einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten und Hepatitis A. Es besteht Malariagefahr.

Venezuela - Land und Leute

Venezuela liegt im Norden Südamerikas und ist ein vielfältiges und faszinierendes Land. Eine karibische Küste, die imposanten Tafelberge und das Amazonas-Tiefland gehören zu den vielfältigen Landschaften Venezuelas. Besonders die Küstenregionen und die Karibikinsel Margarita locken mit weißen Sandstränden. Auch wenn die politischen Verhältnisse des Landes immer wieder für Aufsehen in den Medien sorgen, ist das Land eine Reise wert. Die Lebensfreude wird auch in der Hymne Gloria al bravo pueblo deutlich. Rund 28 Millionen Menschen leben in dem Land, die Bevölkerungsdichte liegt bei 30 pro km². Die Landessprache Venezuelas ist spanisch. Englisch wird, wenn überhaupt, in den größeren Städten gesprochen. Die Landeswährung ist der Bolivar Fuerte, umgangssprachlich Bolivar.

Das Klima in Venezuela für die beste Reisezeit

Venezuela liegt in den Tropen. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über hoch und die Luftfeuchtigkeit macht manchem Europäer zunächst zu schaffen. Insbesondere für Badetouristen ist die Reisezeit das ganze Jahr ideal. Der bergige Süden weist ein gemäßigteres Klima auf, aber auch hier liegt die Jahresdurchschnittstemperatur bei rund 25 Grad. Die Sommermonate von Juni bis August sind niederschlagsintensiv, im Westen des Landes auch bis Ende September. Vor allem in der Hauptstadt Caracas fällt in dieser Zeit so viel Regen, wie sonst das ganze Jahr über. Ab 2000 Meter Höhe kann die Temperatur auch unter 10 Grad sinken.

Reisemöglichkeiten um nach Venezuela zu gelangen

Venezuela wird von Europa aus unter anderem von Frankfurt (Lufthansa), Madrid (Iberia), Amsterdam (KLM) oder Paris (Air France) angeflogen. Der Flughafen für den internationalen Luftverkehr ist Caracas. Im Landesinneren ist das Hauptreisemittel der Fernbus. In allen großen Städten gibt es Busbahnhöfe, von wo aus Ziele im ganzen Land und teilweise auch interkontinental angefahren werden. Zur Ferieninsel Margarita gehen Inlandsflüge. Innerhalb der Städte sind Taxis ein günstiges und sicheres Fortbewegungsmittel. Sie sollten vor allem abends und nachts den collectivos, den Sammeltaxis, vorgezogen werden, denn die Sicherheitslage ist besonders in den Städten kritisch. Taxipreise sind Verhandlungssache, die registrierten Taxis erkennt man am Ausweis des Fahrers, der sichtbar an der Frontscheibe angebracht sein muss. Hier kostet ein Kilometer zwei Dollar.

Nützliche Informationen für die Venezuela Reise

Für eine Reise nach Venezuela ist es ratsam, die aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu lesen.

  • Vor politischen Ereignissen kommt es gelegentlich zu Sicherheitseinschränkungen. Davon sind die touristischen Regionen an der Küste sowie die Karibikinsel Margarita selten betroffen. Es ist dennoch ratsam, sich vor Ort über die aktuelle Lage zu informieren, um sich zu vergewissern, ob der geplante Bus am nächsten Tag fährt.
  • Umtauschmöglichkeiten für Euros und Dollar gibt es direkt am Flughafen von Caracas oder in allen größeren Städten, das gilt auch für Traveller Checks, wobei diese immer weniger getauscht werden. Dafür nimmt die Zahlung mit der Kreditkarte zu. Von der Zahlung mit Dollars ist abzuraten, die Wechselkurse werden oft zu Ungunsten des Touristen gemacht.
  • In Restaurants wird ein Trinkgeld von ungefähr 10% erwartet.

Venezuela - Erleben und Genießen

Zahlreiche faszinierende Ziele locken Touristen nach Venezuela. Dennoch hat der Massentourismus das Land noch nicht erreicht. Lediglich die Insel Margarita ist in der Hauptsaison sehr gut besucht. Hier sonnen sich aber auch viele Einheimische, die "ihre" Karibikinsel genießen. Die eindrucksvolle Natur im Süden des Landes lässt die Weite des Amazonas-Tieflandes und die Orinoco-Ebene erahnen. Das Hochland von Guyana mit dem Tafelberg gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hier befindet sich auch der höchste Wasserfall der Welt, der San Angel. Städte wie Caracas und Maracaibo locken mit sehenswerten Innenstädten.

Kultur und Mentalität erleben in Venezuela

Venezuela hat eine starke Nationalkultur, lebt aber auch die lateinamerikanische Leichtigkeit. Sehenswert ist der Carneval im Februar. Hier entsteht ein Mix aus Farben und Musik, aus Freude und aus Lebenslust. Im ganzen Land ziehen bunte Gruppen durch die Straßen und musizieren. Noch heute zeugt die Innenstadt von Caracas vom kolonialen Erbe der Spanier. Die zahlreichen Kirchen sind Beispiele für die Architektur der jeweiligen Epoche. Aber auch den lateinamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer Simon Bolivar, wird wohl in keinem anderen Land so viel Ehre erwiesen wie in Venezuela. Das zeigt sich schon im offiziellen Landesnamen Republica Bolivariana de Venezuela und den zahlreichen öffentlichen Einrichtungen, Plätzen und Schulen die nach ihm benannt sind. Bolivar ist im Jahr 1783 in Caracas geboren und zog aus, um von hier die lateinamerikanische Unabhängigkeitsbewegung in Leben zu rufen.

Kulinarische Höhepunkte in Venezuela genießen

Die Küche Venezuelas ist sehr vielfältig und von den unterschiedlichen Zonen geprägt. Während an der Küste Fisch und Meeresfrüchte die Hauptzutaten sind, sind es in den Tropen Bananen oder Maniok. Von der einen venezolanischen Küche lässt sich daher nicht sprechen. Die guten landwirtschaftlichen Bedingungen sind optimal für den Anbau von Reis und Mais, beides gehört zum festen Bestandteil der venezolanischen Küche. Arepas sind Maisfladen, die als Beilage gereicht werden. Gefüllt mit Käse werden die Maisfladen auch auf der Straße als Snack unter dem Namen Cachapa angeboten. Die Tropen versorgen das Land zudem mit einer Vielfalt an Früchten.

Geheimtipps für den Urlaub in Venezuela

Ein Geheimtipp für die Reise nach Venezuela ist ein Besuch in der Region Maracaibo. Statt mit den zahlreichen Touristen auf Margarita den Karibikstrand zu teilen, kann man hier faszinierende Stände für sich alleine haben. Die Schönheit der Stadt entdeckt man auf dem zweiten Blick, sie ist das wirtschaftliche Zentrum und der wichtigste Standort der Erdölförderung. Die Innenstadt ist ein wahrer Geheimtipp. Hier duftet es an zahlreichen Ecken, denn rund um die Plaza Central bieten Frauen selbstgemachtes Fingerfood an. Von den gegrillten Gambas über Käse mit Honig bis hin zu tropischem Obst, hier kann man Venezuela in seiner Ursprünglichkeit genießen.

Venezuela Klima im Überblick

  • Sonnenstunden 7 Stunden
  • Regentage 8 Tage
  • Höchsttemperaturen 27.1 °C
  • Wassertemperaturen 27.3 °C

Klimatabelle Venezuela

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchsttemperaturen 26 26 28 28 28 27 26 27 28 27 27 27
Tiefsttemperaturen 15 15 16 17 18 18 17 17 17 17 17 17
Sonnenstunden 8 8 8 6 6 6 7 7 7 7 7 7
Regentage 4 3 2 4 8 13 13 11 11 11 8 8

Details zum Venezuela Klima

Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperatur der Luft
Durchschnittliche Wassertemperatur
Anzahl der Sonnenstunden
Anzahl der Regentage

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Hotels Venezuela

01.03.2009 Nie wieder dieses Hotel. Badeurlaub Paar
2,3
Allgemein / Hotel Altes verwohntes mit Katzen übersähtes Hotel.
Lage Sehr schöner Strand wenn er nicht gerade weggespült ist wie es zu unserer Zeit der Fall war. Sonst ist nix los,das Hotel liegt sehr abseits.
Service Service funktioniert nur mit Trinkgeld und am Ende auch damit nur noch mangelhaft.
Gastronomie Sehr Eintöniges Essen und immer kalt ,schmackhaft ist was anderes. Die Servietten am Tisch sehen aus wie frisch gedruckte Landkarten,Tassen immer dreckig, Besteck vor dem Essen immer abwischen.
Sport / Wellness Die Animation am Pool war garantiert 3 Ortschaften weiter noch gut zu verstehen,also problemlos ohne Hörgeräte.
Zimmer Das erste Zimmer im Gebäude neben der Hoteleinfahrt im Paterre war feucht und entsprechend rochen die Sachen muchelig.Das uns erst nach 3 Nächten angebotene Zimmer befand sich in der Anlage gegenüber der Rezeption. Da auch im Paterre und gegenüber sehr laut laufenden Klimaanlagen gelegen,war kein offenes Fenster möglich.Erst ein weiterer Umzug bescherte uns nach 5 Tagen ein ruhiges Zimmer im oberen Stock.
Preis Leistung / Fazit Inselrundfahrt und Kattamarantour nach Coche sind empfehlenswert,ebenso Strandrestaurant in Juan Griego (mit Taxi 20 Bol.).Viel Bargeld mitnehmen und vor Ort in Bolivar tauschen, da Geldautomaten kaum zu bedienen sind. VISA Card funktioniert oft nicht.
01.10.2008 Sehr schöner Badeurlaub Badeurlaub Paar
3,9
Allgemein / Hotel Das Hotel ist sehr groß. Es gibt 32 Wohn-Module in denen ca. 10-15 Wohneinheiten untergebracht sind. Der Garten ist sehr nett angelegt. Die Zimmer sind zwar schon in die Jahre gekommen, es ist aber alles sehr sauber. Klimaanlage und Ventilator funktionieren. Das Essen ist ist vielfältig (Fisch, Geflügel, Rind, Schwein, Gemüse, Obst, Süßspeisen,....). Die benutzten Teller werden sofort weggeräumt und Getränke werden angeboten. Die Gäste sind sehr gemischt, von Familien, bis Rentner über Päarchen. Viele Einheimische (Venezuelaner), Deutsche und Engländer, wenig Russen.
Lage Das Hotel liegt sehr außerhalb der Ortschaften. Man kommt nur mit dem Taxi (ca. 12 bis 15 Bolivar) nach Juan Griego und mit dem Hotelbus zweimal täglich nach Porlamar (bitte 1-2 Tage vorher beim Guest Service reservieren). Der Strand liegt direkt am Hotel. Sehr schön mit Palmen bepflanzt. Schattenplätze vorhanden. Beachvolleyballfeld wird täglich genutzt.
Service Das Personal ist freundlich. Grüßt immer, bei Problemen wird gleich geholfen. Zwei Frauen aus Deutschland arbeiten in dem Hotel, und ein Teil des Personals kann auch Deutsch oder Englisch.
Gastronomie Frühstück von 7 Uhr bis 11 Uhr Mittagessen von 12 Uhr bis 14 Uhr Snack von 12 Uhr bis 17 Uhr direkt am Strand Abendessen:Es gibt zwei a´-la-Card-Restaurants (Mexikanisch und italienisch). Pro Karlenderwoche darf man jeweils einmal in die Restaurants gehen. Bitte vorher am Guest Service wieder reservieren. Ansonsten kann man sich von 18 Uhr bis 23 Uhr am Buffet bedienen.
Sport / Wellness Tennisplätze sind zwei vorhanden, Schläger und Bälle kann man sich im Fitnessraum ausleihen. Im Fitnessraum sind alle Geräte vorhanden, sind allerdings nicht die Neusten. Der Swimmingpool ist sehr groß und schön angelegt, es ist allerdings sehr viel Chlor drin und nicht ganz so sauber, als wir es uns gewünscht hätten.
Zimmer Die Zimmer sind sauber, allerdings renovierungsbedürftig. Aber man hat alles was man braucht.
Preis Leistung / Fazit Nehmen Sie Euro oder Dollar mit und tauschen diese beim Reiseleiter. Einen besseren Tauschkurs erhalten Sie in Keider-/Lebensmittelgeschäften in Juan Griego oder Porlamar (Schwarzmarkt). (Achtung aber: Falschgeld evtl. im Umlauf).
01.03.2008 Traumurlaub Badeurlaub Paar
4,3
Allgemein / Hotel Eine nicht mehr ganz neue Hotelanlage inmitten eines sehr gepflegten, tropischen Gartens. Die Zimmer (wir hatten eine Juniorsuite) waren zwar schon etwas abgewohnt, aber immer sehr sauber. Unser Zimmermädchen verwöhnte uns täglich mit einem anderen Arrangement der Tagesdecke. Man konnte ohne Bedenken nach dem duschen barfuß laufen, man hatte danach keine schwarzen Fußsohlen. Wir hatten AI gebucht. Wer alles isst, wird immer satt. Ich (in puncto Essen ein Problemfall) hatte meine Probleme abends immer etwas essbares zu finden. Aber das bedeutet nicht, daß das Essen schlecht war. Nur nicht mein Fall. Zum Frühstück hatte man keine Schwierigkeiten, und Mittags haben wir immer im Strandrestaurant gegessen, und dort findet man immer etwas.
Lage Die Anlage, die Zimmer und der Strand waren immer topgepflegt. Außerhalb der Anlage gleicht die Isla einer Mülldeponie. Die Venezolaner lassen ihren Müll da fallen, wo sie gerade stehen. Das verwischt den sehr guten Eindruck ein wenig. Man kann ohne Bedenken die Anlage verlassen und zu der nächsten Ortschaft Zaragossa spazieren. Wirkt jedoch sehr Menschenleer. Die Transferzeit von ca. 40 Minuten ist okay. Ausflugmöglichkeiten sind vorhanden. Ein Erlebnis ist die zweitagestour Orinoco Delta und Canaima. Sollte niemand verpassen. Wer schon von zu Hause aus buchen möchte, kann sich an Skylimit wenden. Wir waren mit diesem Unternehmen unterwegs und es war alles sehr gut organisiert. Der Preis ca. 337,- Euro.
Service Die Mitarbeiter des Hotels waren ausnahmslos sehr freundlich und hilfsbereit. Man spricht spanisch und englisch, aber die Angestellten bemühen sich, auch schon mal deutsch zu reden. Wenn alle Stricke reißen, ist da immer noch Sonja. Sie ist die Gästebetreuerin und die gute Seele des Hotels.
Gastronomie Die Gastronomie war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber bei den Themenabenden, fand man fast immer was essbares. Die Atmosphäre war etwa wie in einer Markthalle. aber in einem so großen Saal, kann man wohl kaum eine heimelige Atmosphäre erwarten. Im Strandrestaurant war das schon etwas angenehmer. Leider konnte man dort nur Mittags und Nachmittags etwas Essbares bekommen. Die Qualität und auch die Quantität war in Ordnung. Bars waren mehrere vorhanden und zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet. Das Personal war immer freundlich und gut gelaunt. Trinkgeld wird natürlich gern gesehen. Fürs Zimmermädchen haben wir hin und wieder ein Trinkgeld in Landeswährung aufs Bett gelegt, und alle anderen bekamen Dollarnoten. Die Servicemitarbeiter steckten ihr Trinkgeld alle in ein Glas, und zum Feierabend wurde es aufgeteilt. Das fand ich sehr angenehm, dann brauchte man nicht bei jedem Drink in die Tasche zu greifen.
Sport / Wellness Sport und Unterhaltung haben wir nicht in Anspruch genommen. Aber eigentlich ist alles vorhanden, was man im Urlaub erwartet. In der nähe der Rezeption ist ein Minimarkt und eine Boutique vorhanden. Auch eine Showbühne gibt es. Dort gab es abends ab 21:45 Uhr Vorstellungen, aber ausnahmslos in spanischer Sprache.Liegestühle und Schattenplätze sind eigentlich immer in ausreichender Menge vorhanden, obwohl das Hotel restlos ausgebucht war, allerdings mußte man die Auflagen für 1 Dollar am Tag ausleihen. Es gab zwei Swimming-Pools und einen Kinderpool, alle waren in tadellosem Zustand und sehr sauber. ebenso der Strand. Allerdings war an allen Tagen die rote Flagge gehißt. Trotzdem kamen erfahrene Schwimmer auf ihre Kosten. Für Kinder war der Strand etwas problematisch, wegen der Brandung.
Zimmer Unsere Suite verfügte über einen Wohnraum mit Küchenzeile, einem Schlafbereich, zwei Badezimmer und zwei Balkone. Alles war stets sauber und gepflegt. Sowohl im Wohn- als auch im Schlafraum stand ein Fernseher zur Verfügung. Der Safe mußte extra bezahlt werden. Wir hatten kurze Wege. Vom Zimmer zur Rezeption 1 Minute. Von der Rezeption zu den Pools 1 Minute und von dort war man in einer weiteren Minute am Strand. Die oft beanstandeten Klimaanlagen werden zur Zeit durch neue, ruhigere Aggregate ersetzt. Aber wir haben die Klimaanlage über Tag laufen lassen und nachts ausgeschaltet. So hatten wir keinen Lärm und keine Erkältung. Die Suite war nicht mehr neu und wies gebrauchsspuren auf, aber es war alles in einem Zustand, wo man sich wohlfühlen konnte.
Preis Leistung / Fazit Wir würden das Hotel jedem empfehlen. Ein muß sollte für jeden Urlauber die Zweitagestour Orinoco Delta - Canaima sein. Zum Telefonieren, sollte man sich zum Preis von ca. 2,- Euro eine Telefonkarte im Shop neben der Rezeption kaufen. Die Verkäuferin erklärt einem die Vorgehensweise und schreibt die erforderliche Vorwählnummer auf. Damit kann man dann ca. 20 Minuten nach Deutschland telefonieren. Das Preisleistungsverhältnis empfanden wir als sehr gut. Die beste Reisezeit ist wahrscheinlich das erste Quartal. Nehmen sie kein Insektenschutzmittel mit, sondern besorgen sie sich zum Preis von 3 Euro eins Tube OFF. Das ist dort nützlicher als alle europäischen Insektenschutzmittel.
01.02.2006 Ein bezaubernd schöner Urlaub Badeurlaub Paar
4,0
Allgemein / Hotel Die Anlage liegt in einer schönen Bucht, im Norden der Insel. Zum Ort Juan Griego sind es etwas mehr als 5 Km. Diese Strecke legt man am Besten mit dem Taxi vom Hotel zurück, ist sehr spaßig und bequem. Das Hotel benötigt nun mal selbst eine Wellnesskur, denn die jährlichen Regenzeiten hinterlassen ihre Spuren. Die Zimmer ( bei uns ein Doppelzimmer ) sind recht niedlich und werden täglich gereinigt, manchmal auch erst nachmittags, was soll´s. Die Grünanlage wird sehr gepflegt, Leguane sind ständige Begleiter und sind sehr possierlich. Weiterhin befinden sich in der Anlage mehrere Papageien. Die Gästestruktur war recht gemischt, wir hatten schnell Kontakt zu Kanadiern und sonst waren die Nationen kreuz und quer, aber halt doch im Altersdurchschnitt ca. 40. Die Häuser haben drei Geschosse und sind behindertengerecht, da viele Zimmer ebenerdig und über leicht anschüssige Fahrwege zu erreichen sind. Das Hotel liegt allein in einem schönen Tal, nebenan kein Hotel. Anlage wird dezent bewacht.
Lage Zum Strand fällt man, egal von welchem Haus. Erst Handtuch für die Liegen holen, sich durch den Palmendschungel (zwei Baumreihen) kämpfen und schon da. Kleinere Dinge für den persönlichen Bedarf kann man in der Anlage kaufen, ist aber teuer. Besser in Juan Griego kaufen. Ausflüge bucht man am Besten über die sehr nette und hilfbereite, deutschsprachige Urlaubsbetreuerin * Patricia * !!! Zu empfehlen sind die Inselrundfahrt mit Holger und eine Jeepsafari, alles sehr lustig und preiswert. Mit Taxi nach Juan Griego kostet 7000 Bolivares.
Service Bei Ankunft brauchten wir uns nicht mehr um unsere Koffer zu kümmern, ohne mit Bolivares zu winken. Das Personal im ganzen Hotel ist sehr nett und man muss auch nicht unbedingt spanisch sabbeln. Die goldene Perle ist Patricia, die besorgt preiswerte Zigaretten und Rum. Flasche Rum kostet in J. Griego 3 Euro, der braune. Check-In ist prima, beginnt schon im Bus.
Gastronomie Alles ausreichend und in guter Qualität, nett zubereitet, in der Srandbar und -restaurant, sowie im Hauptrestaurant. Getränke gab es in Hülle und Fülle. Der Renner war der Kellner von der Poolbar, der hat sich von ca. 7 Leuten am Tisch alle unterschiedlichen Getränke wechselnd den ganzen Abend gemerkt.
Sport / Wellness Den einzigen Sport dem wir nachgegangen sind, war am Strand ausruhen. Oder wir waren in J.Griego zum Sonnenuntergang und Fischessen beim Italiener!!! Ich wäre auch gern öfter ins Wasser gegangen, aber es war doch immer eine tolle Brandung. Der Strand wird täglich gereinigt. Sonnenschirme am Strand sind ausreichend, im Poolbereich liegen nur Bruzzler.
Zimmer Die Zimmer wie gesagt, werden täglich gereinigt. Handtücher gibt es auch frisch. Was ein wenig stört sind die Transformatoren. Fön sind vorhanden, alles okay. Für die Steckdosen den Adapter nicht vergessen.
Preis Leistung / Fazit Wie gesagt Inselrundfahrt und Jeepsafari nur bei Patricia buchen!!!

Billige Hotels in Venezuela

Wir zeigen Ihnen die billigsten Hotels für Venezuela in unserer übersichtlichen Angebotsliste. Aufgrund des billigen Preises müssen Sie nicht auf Komfort verzichten – guter Service, ansprechende Hotelzimmer und eine zentrale Lage finden Sie auch in einem billigen Venezuela Hotel. Wenn Sie sichergehen wollen, das ein billiges Hotel auch gut ist, sortieren Sie die Angebotsliste einfach nach Weiterempfehlungsrate. Und jetzt schauen Sie sich einfach unsere billigen Hotels an und freuen Sie sich auf Venezuela!
Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!
Jetzt sparen!