Hotels Italien

Mit wenigen Klicks zum Traumurlaub!
Filter:
Reiseziele werden gesucht
Hotels werden gesucht
Früheste Anreise Späteste Abreise
 

Die beliebtesten Regionen in Italien

Italien Landkarte Adria Ischia / Sorrent / Capri Italienische Riviera Kalabrien Kampanien Lombardei Oberitalienische Seen & Gardasee Piemont Sardinien Sizilien & Liparische Inseln Südtirol / Trentino / Dolomiten Toskana, Elba & Umbrien Venetien (Venedig)

Hotels Italien - Die beliebtesten 18.605 Hotelangebote

1.
Florida Limone Limone sul Garda, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

2.
Park Hotel Zanzanu Tignale-Oldesio, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

3.
Cristina Limone Sul Garda Limone sul Garda, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück laut Programm

  • Übernachtung mit Frühstück laut Programm

  • Übernachtung mit Frühstück laut Programm

  • Übernachtung mit Frühstück laut Programm

4.
Park Hotel Casimiro Village San Felice del Benaco, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

5.
Royal Village Limone sul Garda, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

  • Halbpension Doppelzimmer

6.
Astor Limone sul Garda, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

  • Übernachtung mit Frühstück Doppelzimmer

7.
Bella Italia Village Peschiera, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

8.
La Rotonda Hotel & Residence Tignale, Oberitalienische Seen & Gardasee, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

9.
LABRANDA Rocca Nettuno Tropea Tropea, Kalabrien, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

  • All Inclusive Doppelzimmer

10.
Grande Baia Resort & Spa San Teodoro, Sardinien, Italien
Alle Angebote im Preisvergleich

schließen

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

  • Übernachtung Appartement

Es sehen sich gerade 81 Personen Reisen nach Italien an.
Seite

Die beliebtesten Regionen in Italien

Italien Landkarte Adria Ischia / Sorrent / Capri Italienische Riviera Kalabrien Kampanien Lombardei Oberitalienische Seen & Gardasee Piemont Sardinien Sizilien & Liparische Inseln Südtirol / Trentino / Dolomiten Toskana, Elba & Umbrien Venetien (Venedig)

Reiseinformationen für Italien

IT
  • Hauptstadt: Rom
  • Amtssprache: Italienisch
  • Zeitzone: MESZ
  • Fläche: 301.340 km²
  • Einwohner: 58091000
  • Währung: Euro
  • Strom: 125 / 220 V, 50 Hz
  • Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
  • Zollbestimmungen: Bei Ein- und Ausreise muss eine Geldmenge über 10.000 Euro angemeldet werden.
  • Impfschutz: Die Standardimpfungen sollten aufgefrischt werden.
  • Essen: Selbstgemachtes Eis, Zitronenlikör, Pizza, Nudeln

Italien - Land und Leute

Die südeuropäische Halbinsel Italien weist eine markante Stiefelform auf und ist vom Mittelmeer umgeben. Die Hauptstadt der parlamentarischen Republik ist Rom und die größten italienischen Inseln sind Sizilien und Sardinien. Die Fläche des Landes misst rund 300.000 Quadratkilometer, und die Einwohnerzahl liegt bei etwa 61 Millionen. Als eines der seinerzeitigen Gründungsmitglieder gehört Italien von Beginn an zur Europäischen Union. Zahlungsmittel ist der Euro, als Amtssprache herrscht in dem südeuropäischen Land Italienisch vor. Regional werden indes aber auch Deutsch, Französisch, Slowenisch und Ladinisch (in einigen Gebieten Oberitaliens). Touristen wird gerade in den weltbekannten Städten Rom, Venedig, Neapel und Florenz viel geboten. Das vorwiegend angenehme Klima, abwechslungsreiche Landschaften und der Reichtum an Kulturgut sorgen auch in weniger bekannten Regionen für gelungene Aufenthalte.

Die klimatischen Bedingungen

Auf gut 1.000 Kilometern, von den südlichen Alpen bis hin zu Sizilien und Pantelleria, sind in Italien mehrere Klimazonen anzutreffen. Insbesondere sind diese Zonen den unterschiedlichen Höhenlagen zuzuschreiben: Wird im Norden das Wetter vornehmlich durch die Alpen und die Apenninen bestimmt, sind in der Po-Ebene bereits andere klimatische Verhältnisse anzutreffen. Im Süden und in der Mitte des Landes herrscht mediterranes Klima vor. In den Apenninen sowie in den Alpen sind die Winter eher mild und die dortigen Gebiete eignen sich bestens für zahlreiche Wintersportarten. In den übrigen Jahreszeiten findet man indes hervorragende Bedingungen für weitere Freizeitaktivitäten, wie Klettern, Wandern und Radfahren, vor. Relativ extreme Wetterlagen sind in der Po-Ebene in Italien anzutreffen: Hohe Niederschlagsmengen und strenge Winter sind ebenso möglich wie heiße Sommer mit Temperaturen um 40 Grad Celsius. In der Landesmitte ist das Klima nahezu ideal, da die Temperaturen im Winter kaum unter null Grad Celsius sinken und die Sommer nicht zu heiß sind. Im Süden hingegen werden im Hochsommer durchaus bis zu 45 Grad Celsius erreicht – und zwar im Schatten.

Nach Italien reisen

Am bequemsten und schnellsten gelangt man selbstverständlich mit dem Flugzeug nach Italien. Abhängig davon, ob mit einer der großen Airlines geflogen oder aber ein Billigflug genutzt wird, landet der Reisende vorzugsweise auf einem der bekannten Airports, wie Rom, oder auf einem der kleineren Flughäfen (beispielsweise Ancona). Dank eines gut ausgebauten Schienennetzes in Italien bietet sich zudem eine Reise nach Italien per Zug an. Wer ohne eigenes Auto anreist, ist auf einen Mietwagen, auf öffentliche Verkehrsmittel und/oder Taxis angewiesen. Insbesondere in den Großstädten sind alle Ziele zumindest mit Bussen – und in einigen Städten mit der U-Bahn – zu erreichen. Die Fahrtkosten sind wesentlich günstiger als in Deutschland, jedoch sind die Taxifahrten in Italien genauso teuer. Es ist ratsam, direkt einen festen Preis für die jeweilige Tour mit dem Fahrer zu vereinbaren, um sich Diskussionen im Nachhinein zu sparen.

Nützliche Italien-Infos

  • Da in Italien teilweise noch dreipolige Steckdosen vorhanden sind, sollten Adapter mitgeführt werden.
  • EG-Bürger dürfen in Italien seit Ende 2011 Beträge über 1.000 Euro nicht mehr bar bezahlen.
  • Werden mehr als 10.000 Euro ein- oder ausgeführt, bedarf es einer Deklarationspflicht.
  • Trinkgeld zu geben ist nach wie vor unüblich.
  • Gewarnt wird vor erhöhter Kriminalität in den Großstädten; insbesondere Taschendiebstähle und Einbrüche sind keine Seltenheit.

Italien - Erleben und Genießen

Die Attraktionen in den unterschiedlichen Regionen gehen teilweise auf die Antike zurück und sind wichtige Zeitzeugen. Dank einer Vielfalt an Angeboten, die die Natur hergibt oder die von Menschenhand geschaffen wurden, ist ein Aufenthalt in Italien wunschgemäß zu gestalten. Sind es im Norden der Mailänder Dom und die Arena von Verona, finden sich mit dem Kolosseum in der Mitte und mit Pompeji im Süden Italiens weitere einzigartige Sehenswürdigkeiten. Gerade in den Großstädten gibt es zudem mehrere sehenswerte Kirchen und Museen, sodass Geschichts- und Kulturinteressierte in jedem Fall auf ihre Kosten kommen. Wer hingegen mehr Wert auf schöne Landschaften legt, ist in der Toskana und in den Gebirgsregionen gut aufgehoben. Beispielsweise auf der Isola dell‘ Asinara und in Tuerredda, das sich zwischen Capo Malfatano und Capo Spartivento befindet, wartet Italien mit wunderschönen Stränden auf.

Italiens abwechslungsreiche Geschichte

Italien blickt auf eine sehr bewegte Geschichte zurück. So wurde laut der römischen Geschichtsschreibung die Stadt Rom bereits im Jahre 753 vor Christus gegründet. Nach und nach eroberten die Römer dann den Mittelmeerraum sowie halb Europa. So kam es, dass die Geschichte von Italien sowie die der westlichen Welt von dem römischen Recht, Kunst, Kultur und Katholizismus geprägt wurde. Als Rom in ein Weströmisches und in ein Oströmisches Reich zerfiel, war die Blütezeit von Rom vorbei. Im Jahre 476 nach Christus wurde Rom von den Odoakern erobert. Nach dem Untergang des großen, römischen Reiches wurde das Land von verschiedenen europäischen Mächten regiert. Das endete schließlich in einer Dreiteilung Italiens. Durch die Entwicklung des Bürgertums bildeten sich dann innerhalb von Mittel- und Oberitalien Stadtrepubliken. Im 15. Jahrhundert erreichte Italien dann für eine recht kurze Zeit erneut die wirtschaftliche sowie kulturelle Vorherrschaft innerhalb von Europa. Die Stadtrepubliken des Landes wurden schließlich die Zentren von Renaissance und Humanismus. Doch mit der Entdeckung von Amerika endete diese Vorherrschaft, sodass das Land wieder einmal zum Spielball der Großmächte wurde. Zu dieser Zeit waren das Österreich und Frankreich. Geeint wurden die Stadtstaaten dann wieder unter Napoleon, der das Land zum Königreich ausrief. Allerdings endete der damals aufkommende Großmachtgedanke schließlich im Ersten Weltkrieg. Italien ging hier zwar als Gewinner hervor, wurde jedoch in tiefe soziale sowie wirtschaftliche Probleme gestürzt. Dadurch wurde der Weg für den Faschismus geebnet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde im Jahre 1946 in Italien die parlamentarische Republik ausgerufen. Das Land wurde eines der Gründungsmitglieder der Europäischen Union.

Geografische Besonderheiten des Landes

Italien weist einige geografische Besonderheiten auf. So durchzieht beispielsweise der Gebirgszug des Apennins das Land. Im Norden gehört ein recht großer Anteil der Alpen zu Italien. Der höchste Gipfel hier ist der Mont Blanc. Das höchste Bergmassiv, das sich komplett auf italienischem Boden befindet, ist der Gran Paradiso in den Grajischen Alpen. Zu den weiteren Besonderheiten zählt unter anderem die Italienische Riviera, der Golf von Neapel und die Po-Ebene, die die größte Ebene Italiens ist. Zudem besitzt das Land eine recht große Anzahl an Gewässern, wie etwa den Lago Maggiore, den Gardasee und den Trasimenischen See. Des Weiteren befinden sich in Italien einige Vulkane, wie der Vesuv, Ätna und Stromboli. Zudem besticht die Geografie ebenfalls durch die diversen Naturparks. So findet man in Italien gleich 24 Nationalparks mit einer gesamten Fläche von circa 15.000 Quadratkilometer vor.

Kulinarische Empfehlungen

Kunst und Musik sind für viele Italiener wichtig, gern wird beispielsweise die Oper aufgesucht. Ansonsten spielen Fußball und Radrennsport für die Freizeitgestaltung in Italien eine größere Rolle. In Norditalien gibt es vornehmlich Familien mit ein oder zwei Kindern, in Süditalien wohnen noch häufig mehrere Generationen unter einem Dach und die Familien sind zumeist größer. Insbesondere christliche Feiertage, wie Epiphanias am 6. Januar, werden mit der ganzen Familie gefeiert. Als Nationalfeiertag in Italien hingegen wird der 2. Juni begangen, an dem im Jahre 1946 die Mehrheit der italienischen Bevölkerung die Republik forderte.

Untypische Reiseziele in Italien

So abwechslungsreich, wie die Geschichte Italiens war, war auch der Einfluss auf die Küche des Landes. Das Angebot an Gerichten beschränkt sich beileibe nicht auf Pizza und Pasta. Frisches Gemüse, unterschiedliche Kräuter und hochwertige Öle werden indes in ganz Italien gern zur Zubereitung schmackhafter Speisen verwendet. Die Regionen unterscheiden sich teilweise erheblich in den verwendeten Zutaten, und folgerichtig gibt es beispielsweise die toskanische, die venetische oder die römische Küche. Italien gilt als Weinland: Dem Weinanbau widmet man sich, abhängig von den jeweiligen Gegebenheiten, mehr oder minder intensiv landesweit. Aber nicht nur der Wein, sondern auch Kaffee ist in Italien allgegenwärtig – vorzugsweise als Espresso oder Latte macchiato.

Italien Klima im Überblick

  • Sonnenstunden 7.7 Stunden
  • Regentage 5.3 Tage
  • Höchsttemperaturen 20.1 °C
  • Wassertemperaturen 17.5 °C

Klimatabelle Italien

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchsttemperaturen 12 12 14 18 22 26 28 28 26 21 17 17
Tiefsttemperaturen 6 6 8 11 14 19 21 21 19 15 11 11
Sonnenstunden 4 5 6 8 10 11 11 11 9 7 5 5
Regentage 8 7 6 5 4 3 1 3 4 7 8 8

Details zum Italien Klima

Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperatur der Luft
Durchschnittliche Wassertemperatur
Anzahl der Sonnenstunden
Anzahl der Regentage

Wetter Italien - Überblick zur besten Reisezeit

Verschiedene Klimazonen in Italien

Das Klima in Italien variiert von Norden nach Süden stark. So herrscht im Norden beziehungsweise zwischen den Alpen sowie dem toskanisch-emilianischen Apennin ein strenges Klima. Hier können heiße Sommer sowie sehr kalte Winter erwartet werden. Dabei ist eine hohe Luftfeuchtigkeit gegeben. Im Zentrum Italiens, etwa zwischen dem Gebiet das Rom zugeordnet ist und Ligurien, fällt das Klima gemäßigter aus. Die Temperaturunterschiede zwischen dem Winter und Sommer sind hier geringer, als das im Norden des Landes der Fall ist. So ist die kalte Jahreszeit kürzer und weniger stark als in den nördlichen Gegenden. Dafür dauert der Sommer länger an und es tritt nicht so oft eine schwüle Wetterlage auf. Dagegen ist der Winter im Süden Italiens sowie auf den Inseln beständig mild. Außerdem herrschen hier im Frühjahr sowie im Herbst noch Temperaturen, die andere Regionen des Landes im Sommer aufweisen.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Italien?

Aufgrund der abwechslungsreichen Klimazonen des Landes variieren die besten Reisezeiten für einen Urlaub in Italien je nach Region. Hier kommt es auch darauf an, was für eine Reise bevorzugt wird, wie etwa, ob man beispielsweise am Strand liegen oder dem Wintersport nachgehen möchte. In Italien gibt es das passende Ziel für jede Jahreszeit. Für Wintersportler bietet sich zum Beispiel die italienische Skisaison an, die Ende November beginnt und im April endet. Hierfür empfehlen sich beispielsweise die Skigebiete in den Abruzzen und Alpen. Wer dagegen die Sonne genießen möchte, dem empfiehlt sich ein Besuch im März in Sizilien. Zu dieser Jahreszeit herrschen dort oftmals zwanzig Grad, zudem stehen die herrlichen Pflanzen dann in ihrer vollen Blüte. Ähnlich verhält es sich für die Gegenden an den oberitalienischen Seen. Wer einen Strandurlaub buchen möchte, der kann in Italien von Juni bis August den Hochsommer genießen. Regen wird in der Regel erst ab September erwartet. Im November empfiehlt sich dagegen der milde Herbst in Südtirol und Sardinien.

Klimatische Besonderheiten Italiens

Aufgrund der verschiedenen Klimazonen des Landes bietet sich Italien zu jeder Jahreszeit für einen Urlaub an. Wer milde Temperaturen genießen möchte, kommt hier ebenso auf seine Kosten, wie Wintersport-Fans und Strandurlauber.

Die aktuellsten Italien Bilder ehemaliger Hotelgäste

Ausgewählte Hotelbewertungen zu Hotels Italien

07.07.2016 Sommerurlaub Badeurlaub -
3,8
Allgemein / Hotel Unser erstes Zimmer war klein, dunkel, dreckig und die Möbel waren kaputt. Wir haben uns dann ein neues geben lassen. Das war das genaue Gegenteil. Groß und sauber. Das Hotel verfügt über mehrere einzelne Häuser. Unser Zimmer war dann etwas abseits und zum Pool und zu den Restaurants war ein kleiner Fussmarsch nötig.
Lage Bis zur Promenade von Limone ging bergab ca. 10 Minuten. Das Hotel hat einen Shuttle angeboten. Pro Person für 1Euro eine Tour.
Service Zimmer konnten wir nach einem Tag tauschen. Personal war sehr freundlich.
Sport / Wellness 2 Pools
Zimmer Im 2. Zimmer war alles gut.
Preis Leistung / Fazit Man sollte gut zu Fuß sein Wir waren eine Woche und wollten einfach nur Erholung. Diese haben wir bekommen. All Inclusive war leider nur täglich bis 18. 00 Uhr und zum Abendessen.
25.05.2016 Sehr schöne Lage Sonstiger Aufenthalt -
3,5
Lage Grün soweit das Auge reicht. Zu Fuß ist man in ca. 10 Minuten in Limone. Das Hotel ist allerdings für Gehbehinderte nicht zu empfehlen, da hier viele Stufen zu bewältigen sind.
Service Das Personal ist sehr freundlich, zuvorkommend und flink.
Gastronomie Morgens und Abends Buffet. Dieses entspricht dem eines 3-Sterne-Hotels.
Zimmer Die Zimmer sind sauber und einfach eingerichtet, dafür hatten wir eine tolle Terrasse. Es ist ein bisschen hellhörig. Die Matratzen waren in Ordnung - keine Rückenschmerzen und gut geschlafen.
Preis Leistung / Fazit Wer Natur mag, wird sich sicher wohlfühlen. Die Anlage ist etwas renovierungsbedürftig, aber sehr schön gestaltet. Wir haben uns von Beginn an wohlgefühlt. In Saisonzeiten kann es in den beiden Speisesälen etwas eng werden. Preis-/Leistungsverhältnis völlig in Ordnung.
16.02.2016 Schönes Hotel Badeurlaub -
3,6
Preis Leistung / Fazit Schönes Hotel in super Lage
28.09.2015 Schöner Urlaub Wander- und Wellnessurlaub -
4,2
Allgemein / Hotel Das Hotel ist Super mit blick auf den See.
Gastronomie Essen super,
Preis Leistung / Fazit Das Hotel ist superm man muss sich um nichts kümmern, einfach ankommen und erhohlen und abschalten vom altag. Das personal ist freundlich und kann sehr gut deutsch. Wenn man dieses hotel buchen möchte, muss man es schon ein halbes jahr vorher machen, sonst bekommt man kein zimmer mehr, allein das spricht schon dafür das es gut ist.
12.09.2015 Urlaub Garda Badeurlaub -
3,8
Allgemein / Hotel Kein neues Hotel aber Preis und Leistung für diese gute Lage durchaus angemessen.
Gastronomie Sehr gutes Essen und das Personal jederzeit Freundlich.
Zimmer Das Zimmer war Sauber aber sehr Hellhörig.
Preis Leistung / Fazit Hotel mit Charm und einer sehr guten Lage. Das einzige war das man alles vom Nebenzimmer bzw. jeden Toilettengang und Duschvorgang mitbekommen hat. Der Essensraum könnte für die Größe des Hotels etwa größer sein.

Billige Hotels in Italien

Wir zeigen Ihnen die billigsten Hotels für Italien in unserer übersichtlichen Angebotsliste. Aufgrund des billigen Preises müssen Sie nicht auf Komfort verzichten – guter Service, ansprechende Hotelzimmer und eine zentrale Lage finden Sie auch in einem billigen Italien Hotel. Wenn Sie sichergehen wollen, das ein billiges Hotel auch gut ist, sortieren Sie die Angebotsliste einfach nach Weiterempfehlungsrate. Und jetzt schauen Sie sich einfach unsere billigen Hotels an und freuen Sie sich auf Italien!
Zum Newsletter anmelden und bis zu 70% sparen!
Lassen Sie sich inspirieren von unseren exklusiv recherchierten Top-Angeboten zu Wahnsinnspreisen!
Jetzt sparen!