Es befindet sich kein Hotel in ihrer Merkliste.

Pauschalreise

Angebote suchen
Kamelkarawane in Marokko Gewürzmarkt in Marrakesch Blick auf den Kilimandscharo – Afrika Pavillon im Menara-Garten von Marrakesch
Google+
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen

Fakten

Einwohner:

1.033.000.000

Fläche:

30.221.532 km²

5 größte Metropolen:

Kairo, Lagos, Kinshasa-Brazzaville, Khartum, Gauteng (Johannesburg)

Klimazonen:

Subtropen; Tropen

Afrika - Land und Leute

Afrika ist ein Kontinent, der wegen seiner 54 Länder, den verschiedensten klimatischen Bedingungen und den schönsten Landschaften ein gern gewähltes Reiseziel ist. Afrika ist mit einer Fläche von 30.221.532 km² und mehr als 1 Milliarde Einwohnern der zweitgrößte Kontinent der Welt. Afrika ist aber auch der Kontinent der Regenwälder, Wüsten und Safaris. Der Kontinent ist vom Mittelmeer, dem Atlantik, dem Roten Meer und dem Indischen Ozean umgeben. Das bedeutet, dass einige Länder lange Meeresküsten mit herrlichen Stränden haben. Der Nil und der Amazonas fließen durch Afrika und auch Gebirge wie das Atlas Gebirge in Marokko, Algerien und Tunesien und das Kilimandscharo-Massiv in Tansania geben der Landschaft in Afrika das Besondere. Natürlich gleicht kein Land in Afrika dem anderen, denn jedes Land ist durch seine eigene Geschichte und Bevölkerung geprägt. Doch in einem gleichen sich alle Länder: in ihrer Gastfreundlichkeit.

Vielfältiges Klima wie sonst nirgendwo

Gewürzmarkt in Marokko

Durch seine Lage bedingt, ist das Klima in den einzelnen Regionen und Ländern Afrikas sehr unterschiedlich. In Afrika gibt es vier Klimazonen, das Mittelmeerklima, das Wüstenklima, das trockene Tropenklima und das feuchte Tropenklima. Besonders in den großen Ländern können mehrere Klimazonen das Klima beeinflussen. Die nordafrikanische Küste wird auch "Maghreb" genannt. Hier herrscht, wie auch in der südafrikanischen Kap-Region, das Mittelmeerklima. An Afrikas Westküste, die sich von Südafrika bis Sambia erstreckt, macht sich der Einfluss des Atlantischen Ozeans bemerkbar und im Inneren des Kontinents herrscht vorrangig Tropenklima. Durch seine geografische Lage ist in Afrika Sommer, während in Deutschland und anderen europäischen Ländern Winter herrscht und genau das macht den Kontinent zu jeder Jahreszeit zu einem beliebten Reiseziel.

Das moderne Afrika

Kamelkarawane in Marokko

Obwohl in Afrika in vielen Ländern und Regionen noch nach alten Traditionen gelebt wird, hat sich der Kontinent auch zu einem modernen Afrika entwickelt. In jedem Land gibt es internationale Flughäfen und auch die Seehäfen bieten regelmäßige Verbindungen in andere Länder und Kontinente an. In vielen afrikanischen Ländern gibt es außer in den Hauptstädten in den Großstädten und entlegenen Gegenden ideale Bedingungen, um die schönsten Seiten Afrikas schon auf dem Flug kennenzulernen. Je nach Land gibt es ein mehr oder weniger gut ausgebautes Schienen- und Straßennetz, sodass in jedem Land die schönsten Urlaubsziele erreicht werden können.

Schon gewusst?

  • Für einen Aufenthalt in Afrika ist es empfehlenswert, ausreichend Geld mitzunehmen. Die Landeswährungen sind nicht überall gleich. Die gängigsten Währungen sind US Dollar, Pound und Sterling. Auch der südafrikanische Rand wird fast überall akzeptiert. In den Ländern Namibia, Botswana und Südafrika sowie an einigen internationalen Flughäfen gibt es Geldautomaten. Kreditkarten, wie Visa, MasterCard oder Eurocard werden auch in großen Hotels akzeptiert.
  • In Afrika gibt es selbstverständlich ein gut ausgebautes Empfangsnetz für Handys und Internet, vor allem in den großen Städten und Urlaubsregionen. Allerdings sind diese in entfernt liegenden Gegenden nicht immer verfügbar.
  • In den einzelnen Ländern können die Einreise-, Reise- und Gesundheitsvorschriften unterschiedlich sein.
  • Bestimmte Impfungen sind für einen Urlaub in Afrika zwar nicht zwingend vorgeschrieben, aber es könnte dennoch von Vorteil sein, wenn gerade gegen Tetanus, Hepatitis A, Polio und Diphtherie ein relativ frischer Impfschutz besteht.
  • nach oben

    TOP Reiseangebote Afrika

    TOP Unterkünfte Afrika

    TOP Angebote Afrika

    Angebote aus der Umgebung

    Afrika - Erleben und Genießen

    Afrika, auch der schwarze Kontinent genannt, ist ein Kontinent voller Überraschungen. Jedes Land hat seine Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten, die es sonst nirgends auf dieser Welt gibt.

  • Marokko gehört zu den beliebtesten Reiseländern in Afrika. Im Südosten des Landes steht die befestigte Stadt Aït Ben Haddou am Hang des Flusses Asif Mellah. Wegen der vielen Ecktürme der Lehmbauten erscheint die in einer Höhe von 1.300 Metern erbaute Stadt von Weitem wie eine Burg.
  • Die Alabastermoschee in Kairo wurde in den Jahren 1824 – 1884 erbaut und zählt auch heute noch zu den größten in Kairo. Das Besondere ist ihr osmanischer Stil mit barocken Elementen und die alabasterverkleideten Wände im Innenraum.
  • Reisende, die für ihren Urlaub in Afrika Madagaskar wählen, können den heiligen Hügel nahe Antananarivo bewundern. Die Stadt liegt mitten im Wald und wird deshalb “Verborgene Stadt“ genannt. Die Stadt und der herrliche Königspalast sind ein als wichtiges Symbol der kulturellen Identität Madagaskars.
  • Jedes Land in Afrika mit eigenen Traditionen

    Elefanten in Kenia – Afrika

    So vielfältig Afrika ist, so vielfältig sind auch seine Traditionen, die sich von Land zu Land und je nach Region oder Stamm unterscheiden. Es ist in jedem afrikanischen Land üblich, freundlich zu grüßen und auch nach dem Wohlbefinden zu fragen. Die Feiertage in Afrika werden stets festlich und nach bestimmten Ritualen begangen. Viele Feste werden mit besonderem Prunk, alten Tänzen und traditionellen Speisen gefeiert. Gerade dem Tanz kommt im Leben und der Kultur Afrikas eine bedeutsame Rolle zu. Traditionelle Feste wie Hochzeit, Taufe, Geburtstag und Beerdigung werden von Trommelmusik und Tanz begleitet. Auch die verschiedenen Religionen spiegeln sich in den typisch afrikanischen Bräuchen und Traditionen wider.

    Vier kulinarische Regionen

    Festung in Marrakesch – Afrika

    Die afrikanische Küche lässt sich in die nordafrikanische Küche mit arabischen Einflüssen, die äthiopische Küche, schwarzafrikanische Küche und die südafrikanische Küche mit asiatischen und europäischen Einflüssen unterteilen. Die typischen Mahlzeiten werden mit Kichererbsen, frischem Fisch und Meeresfrüchten, Schaf- und Lammfleisch, Oliven und den vielfältigen Obst- und Gemüsearten zubereitet. Couscous ist das Nationalgericht in diesen Ländern. Die äthiopische Küche unterscheidet sich von anderen Küchen in Afrika, weil sie es nicht erlaubt, mittwochs und freitags und während der vorösterlichen Fastenzeit tierische Produkte zu genießen. Zu dieser Zeit werden Kichererbsenbrei und Linsenbrei und in den Hotels das vegetarische Gericht Alitscha serviert. Die schwarzafrikanische Küche wird überwiegend in Westafrika, Zentralafrika und Ostafrika zubereitet. Cayennepfeffer ist eines der beliebtesten Gewürze. Viele Speisen werden mit Palmöl, aber auch mit Thymian und Zitronengras zubereitet. Der Brei Fufu aus Maniok oder Yams und Kochbananen ist das Nationalgericht. Die südafrikanische Küche wird hauptsächlich in der Republik Südafrika zubereitet. Lamm, Fisch und Geflügel wird mit den verschiedensten Gemüsen und Gewürzen zu den schmackhaftesten Speisen. Der Koeksister als frittiertes Gebäck wird als süßes Dessert serviert.

    Super Strände und einzigartige Safaris

    Afrika ist bekannt für seine traumhaften Strände, von denen Mosambiks Strände entlang der Inhambane-Küste mit ihren makellosen Stränden, dem himmelblauen Wasser und einer unglaublich vielfältigen und farbenreichen Unterwasserwelt und den bunten Korallenriffen zu den schönsten Stränden in Afrika gehören. Doch auch die Safaris durch die beeindruckendsten Gebiete Afrikas sind einfach fantastisch.

    nach oben